Über mich

Mir, Sylvana Sanders, geb. im Dezember 1972 wurde dieses Talent quasi schon mit in die Wiege gelegt. Mein Vater malte Bilder, die ich mit großen leuchtenden Kinderaugen neugierig bestaunte. Auch in der Schule war mein Lieblingsfach der Kunstunterricht. Doch nach meinem Abschluss und dem Start auf einem neuen Lebensabschnitt trat die Kunst vorerst in den Hintergrund. Erst 2014 wurde sie plötzlich aus einem langen Dornröschenschlaf wieder erweckt - mit einem Geschenk von meiner Familie zum Geburtstag.
Sie schenkten mir den verloren geglaubten Schlüssel zu einer noch verschlossenen Tür: Acrylfarben, Pinsel, Keilrahmen und eine Feldstaffelei - also alles für einen Neustart. Ich freute mich total und wusste nicht so recht, was ich zuerst malen sollte. Es brauchte einige Zeit, denn für mich war es nicht nur ein Bild, sondern auch die Bestätigung dafür, dass ich das Talent noch hatte. Als ich dann die zündende Idee hatte, setzte ich sie erfolgreich auf meinem ersten bemalten Keilrahmen um. Und am 01.02.2015 präsentierte ich stolz dieses Ergebnis:

Mein erstes Bild
Das war ein gelungener Neustart und ich freute mich sehr darauf, was sich für neue Wege, interessante und spannende Möglichkeiten auf diesem Weg zeigen würden. Für mich ist die Malerei ein Ausgleich. Es fasziniert mich, mit den Farben und Formen zu spielen und immer neue Möglichkeiten des Malens mit verschiedenen Medien und Techniken auszuprobieren und auch auszubauen. Farben sind für mich Ausdruck von Gefühlen und Empfindungen. Es ist für mich eine Entdeckung und Reise in mich selbst und ich erlebe mich auf eine Art und Weise, wie ich sie vorher noch nicht kannte. Mich leitet folgender buddhistischer Leitspruch:

„Mögest Du einen Platz finden, an dem Du Dich wohlfühlst!“

Dieser Wunsch ist in Erfüllung gegangen! Das Malen ist für mich ein Eintauchen in eine Welt der Freiheit, der Grenzenlosigkeit, des Friedens und des Loslassens. Zwischendurch ist es natürlich auch mit Aufregung verbunden - wenn mal Etwas bei einem Bild „schief läuft“ - aber auch das gehört dazu. So lerne ich immer wieder neue Wege und sehr interessante Sichtweisen.

Aber was soll ich Ihnen noch alles von mir erzählen, ich lasse einfach meine Bilder für mich sprechen und ich hoffe, dass ich Ihnen etwas Bleibendes und vielleicht auch etwas Inspirierendes mitgeben kann.

Ihre Sylvana Sanders